Jan 27 2009

Nizzabuch

sm

Weißt Du was ein Nizzabuch ist? Ich auch nicht. Zumindest als ich bei Amazon nach gebrauchten Büchern stöberte und dabei auf eines gestoßen bin. Direkt darüber stand “Zollgebühren können anfallen”, deshalb dachte ich an ein Zollabkommen, wonach für gebrauchte Bücher kein Zoll zu zahlen sei.

Ein Nizza-Buch bei Amazon

Ein Nizza-Buch bei Amazon

Die Suche in einem Forum brachte dann den entscheidenden Hinweis. Die Anmerkung “Nizza Buch” stammt vom Anbieter. Der wiederum stammt aus den USA. Es drängt sich die Vermutung auf, dass die ursprüngliche Anmerkung daher in Englisch verfasst wurde. Eine Rückübersetzung liefert die Auflösung: “Buch” = “Book”, “Nizza” = “Nice”. Es heißt ursprünglich also “Nice Book” :-)

Unglaublich? Probier es aus: Die Übersetzung von “Nice Book” bei Google liefert auch heute noch das “Nizza Buch”.


Jan 27 2009

Hamburg

sm
How fucking romantic

How fucking romantic (2005)

Stress mit der Freundin/Frau/Lebensabschnittspartnerin? Geh mit ihr um die Alster! How fucking romantic!


Jan 26 2009

Mach Dich selbständig mit Bio Fair Trade!

sm

Die Bio-Fair-Trade-Welle ist endgültig in der breiten Masse der Bevölkerung angekommen. Selbst beim letzten Discounter gibt es Kaffee, Tee und Schokolade mit einem “fair gehandelt”-Logo und in der Obst- und Gemüseabteilung prangt der “Bio”-Schriftzug.

So breit dieser Trend sich etabliert hat, so eingeschränkt ist allerdings die Produktauswahl. Es geht doch immer um die gleichen Produktarten, Kaffee, Tee, Schokolade und Obst und Gemüse. Für die örtlichen (Bio-)Bauern ist das sicher gut und unser Gewissen fühlt sich besser in dem Glauben, dass die armen Plantagenarbeiter in Übersee den Kaffee nun gerecht bezahlt pflücken. Eine gute Idee also…

Continue reading


Jan 26 2009

Jetzt aber…

sm

1997 hat der damalige Bundespräsident Roman Herzog in einer vielzitierten Rede gefordert, durch Deutschland müsse ein “Ruck” gehen. Wer sich schon immer gefragt hat, “Was kann ich dafür tun?“, findet hier demnächst die Antworten.

Es ist ja nicht so, dass die Menschen nichts tun möchten. Viele sind bereit, mitzuhelfen, um Dinge zu verbessern. Einzig die Ideen für konkrete, greifbare und umsetzbare Maßnahmen fehlen vielen. Auf der anderen Seite gibt es viele Menschen, die Ideen haben, sie aber nicht selbst realisieren können. Hier ist nun der Platz, an dem sich beide Seiten treffen können.